Tuttomondo

Der Schiefe Turm von Pisa ist ein weltbekanntes Wahrzeichen und eines der faszinierendsten architektonischen Wunder der Welt. Der Besuch des Turms ist ein absolutes Muss für jeden Italien-Reisenden. Der freistehende Glockenturm beeindruckt durch seine markante Neigung. Bevor ich näher auf meine persönlichen Eindrücke vom Schiefen Turm eingehe und die Parkmöglichkeiten zeige, möchte ich dir einige Tipps für deinen Besuch geben. Ein Besuch des Schiefen Turms von Pisa ist ein einmaliges Erlebnis. Aufgrund seiner Popularität sind die Tickets oft schnell ausverkauft – es gibt nur eine gewisse Anzahl von Tickets pro Tag. Daher empfehle ich dringend, im Voraus ein Ticket zu reservieren, um einen der begehrten freien Plätze für den Besuch des Turms zu sichern. Die Reservierung ist unkompliziert und kann hier online vorgenommen werden.

Der Turm befindet sich auf der Piazza dei Miracoli (Platz der Wunder), die auch den Dom, das Baptisterium und den Friedhof Camposanto Monumentale beherbergt. Das Highlight ist der Aufstieg auf den Turm selbst. Die 294 Stufen führen zu einer Höhe von etwa 56 Metern, von wo aus du einen atemberaubenden Blick über Pisa und die umliegende Toskana hast. Der Aufstieg ist ein unvergessliches Erlebnis, das dich durch den Innenraum des Turms führt und dir die einzigartige Architektur aus nächster Nähe zeigt. –> Schiefer Turm von Pisa

Der Turm in Pisa ist die Attraktion schlechthin, aber Pisa hat noch viel mehr zu bieten. Die Altstadt von Pisa ist reich an Geschichte, Kultur und architektonischen Schätzen, die es zu entdecken gilt. Hier einige Tipps für weitere Sehenswürdigkeiten in Pisa, die du unbedingt besuchen solltest: –> Pisa Sehenswürdigkeiten

Du kannst dir diese Tipps auf der Webseite gerne merken. Ein Klick am Ende dieses Beitrags genügt, um den Beitrag kostenlos über WhatsApp, E-Mail oder Facebook zu teilen.

Nun wünsche ich dir eine unvergessliche Zeit in Pisa!

DER REISEBLOGGER
Markus Schmidt

Tuttomondo Keith Haring: Beliebtes Kunstwerk in Pisa
Tuttomondo Keith Haring: Beliebtes Kunstwerk an einer Hauswand in Pisa
Das beliebte Wandbild ist an der rückwärtigen Fassade einer Kirche
Das beliebte Wandbild ist an der rückwärtigen Fassade einer Kirche

Tuttomondo Keith Haring Pisa

Das Tuttomondo ist ein großes Wandgemälde, das von Keith Haring im Jahr 1989 an der Außenwand des Pfarrhauses der Kirche Sant’Antonio Abate in Pisa geschaffen wurde. Das Gemälde erstreckt sich über eine Fläche von etwa 180 Quadratmetern (10 Meter in der Höhe und 18 Meter in der Breite) und ist eines der letzten öffentliche Werke des amerikanischen Künstlers vor seinem Tod. Es ist auch eines der wenigen im Freien angefertigten öffentlichen Arbeiten von Haring, die dauerhaft ausgestellt werden sollten. Du findest das besondere Werk zwischen dem Hauptbahnhof und dem Arno, am Rande der Altstadt.

So kam es zu diesem Kunstwerk

Der italienische Universitätsstudent Piergiorgio Castellani traf den Künstler Keith Haring während seines Winterurlaubs im Jahr 1988 auf den Straßen des East Village in Manhattan. Haring war bekannt dafür, zugänglich zu sein und öffentliche Wandgemälde an internationalen Orten zu schaffen. Eines dieser Beispiele ist das Wandgemälde am Necker Children’s Hospital in Paris zum Thema Berliner Mauer. Castellani lud Haring ein, in Pisa ein beeindruckendes Kunstwerk zu schaffen, und sie begannen am nächsten Tag mit der Planung in Harings Studio an der Broadway Street in SoHo. Der einzige verfügbare Raum für das Gemälde war eine große Außenwand auf der Nordseite des Klosters der Kirche Sant’Antonio Abate, das während der Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs teilweise zerstört worden war. Castellani´s Familie kümmerte sich um einen geeigneten Platz für das Kunstwerk. Nachdem eine Vereinbarung zwischen dem Künstler, der Stadt (vertreten durch Bürgermeister Giacomino Granchi) und dem Pfarrer des Klosters getroffen wurde, begann die Umsetzung des Projekts.

Haring malte das riesige Wandgemälde im Juni 1989 in nur vier Tagen. Zuerst strich er die gesamte Wand weiß und zeichnete dann die Umrisse der Figuren in Schwarz. Anschließend füllte er das Gemälde mit Farbe aus, wobei ihm einige Studenten und Handwerker halfen. „Jeden Tag kamen mehr und mehr Leute„, erinnerte sich Haring später. „Als ich meinen letzten Strich an die Wand setzte, schien alles unglaublich Felliniesk. Es schien alles völlig unwirklich zu sein – jenseits von allem, was ich zuvor erlebt hatte.

Was zeigt Tuttomondo?

Foto: Guglielmo Giambartolomei, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Das Wandgemälde zeigt 30 Figuren im typischen cartoonähnlichen Stil von Haring mit dem übergreifenden Thema Frieden und Harmonie: „Die ‚menschlichen‘ Scheren sind das Bild der Solidarität zwischen dem Menschen, der die Schlange (das Böse) besiegt, die bereits den Arm der neben ihr stehenden Figur frisst; die Frau mit einem Baby im Arm repräsentiert die Mutterschaft, und die beiden Männer, die den Delfin unterstützen, beziehen sich auf die Beziehung des Menschen zur Natur.“ Das Gemälde „Die ganze Welt“ soll den Frieden und die Harmonie der Welt symbolisieren. In der Mitte des Gemäldes befindet sich das „Pisanische Kreuz“, das mit vier menschlichen Figuren dargestellt ist, die auf Höhe der Taille miteinander verbunden sind. Darüber hält ein Mann einen Delfin auf seinen Schultern, links erscheinen ein Hund, ein Affe und ein Vogel. Diese Darstellungen betonen die untrennbare Verbindung zwischen Mensch und Natur für die Harmonie der Welt.

Es gibt viele weitere symbolische Elemente, wie eine Paar Scheren, die das Gute repräsentieren und einen Schlangen, die das Böse darstellen. Auch die Kontraste zwischen Natur und Technologie werden dargestellt, zum Beispiel durch eine Frau mit einem Kind im Arm und einen Mann mit einem Fernseher anstelle des Kopfes.

Das Gemälde enthält auch Figuren, die die Gleichheit aller Menschen symbolisieren, unabhängig von äußerlichen Merkmalen. Es gibt Siamesische Zwillinge, die im Rumpf verbunden sind, sowie weitere Paare von Siamesischen Zwillingen, die an den Schultern verbunden sind, möglicherweise als Anspielung auf die Folgen von Atomkatastrophen.

Gut zu wissen

„Tuttomondo“ wird oft fälschlicherweise als Harings letztes öffentliches Werk bezeichnet, aber er schuf wenige Monate später im November 1989 ein weiteres Wandgemälde am ArtCenter College of Design in Pasadena. Nach seiner Fertigstellung schenkte Haring der Familie Castellani, die ein Weingut besaß, eine Originalzeichnung, die als Weinetikett verwendet werden konnte. Zum 30. Jahrestag des Wandgemäldes im Jahr 2019 wurde sie für eine Linie von Super Tuscan-Weinen verwendet, deren Erlös dem Künstlerresidenzprogramm bei Materia Prima zugutekam. Im Jahr 2012 wurde das Wandgemälde vom städtischen Bauamt der Stadt Pisa restauriert.

Tuttomondo Pisa – die häufigsten Fragen

Was ist auf dem Bild Tuttomondo zu sehen?

Das Wandgemälde Tuttomondo von Keith Haring zeigt eine Vielzahl von Figuren, die in seinem charakteristischen cartoonhaften Stil gestaltet sind. Hier sind einige der Hauptelemente des Wandgemäldes:
Herz-Liebesbotschaft: Oben rechts befindet sich ein Herz, das von einer menschlichen Figur gehalten wird. Diese Figur dringt wie eine Matroschka in den Körper einer anderen Figur ein, die wiederum in den Körper einer weiteren Figur eindringt. Dies symbolisiert die Idee, dass trotz kultureller Unterschiede und äußerer Erscheinungen, Menschen im Inneren im Wesentlichen gleich sind.
Zerbrochene Schlange mit Schere: Neben den drei Figuren steht eine Schlange, die aus zwei menschlichen Figuren besteht und mit einer Schere in der Mitte geteilt ist. Dieses Bild repräsentiert die Idee, dass das Böse nur besiegt werden kann, wenn Menschen zusammenarbeiten. Die Schlange ist ein Symbol des Bösen und kann auch als Metapher für den Kampf gegen AIDS gedeutet werden, da diese Krankheit letztendlich zu Harings Tod führte.
Figur mit Fernseherkopf: Eine Figur hat einen Fernseher als Kopf. Dies könnte eine Darstellung des Fernsehens als Fenster zur Welt sein. Es könnte positiv gemeint sein, da das Fernsehen ein wichtiger Teil des täglichen Lebens in den Familien der 1950er Jahre war. Allerdings kann ein übermäßiger Konsum von Massenmedien zu einer Entfremdung von der Realität führen, was auch ein wiederkehrendes Thema in Harings Werken ist.
Hand aus fünf Figuren: Unten gibt es eine Hand, die aus fünf Figuren besteht. Dies symbolisiert die Bedeutung der Arbeit, insbesondere der Handarbeit, und betont die Bedeutung der Zusammenarbeit.
Gelber Mann: Ein gelber Mann scheint aus dem Gemälde herauszugehen. Dies könnte eine Darstellung von Keith Haring selbst sein, der das Werk verlässt, sobald es vollendet ist. Es symbolisiert die fortwährende Bewegung des Menschen und die Unmöglichkeit, still zu stehen.
Tiertänzer und Symbole: Im Gemälde sind Tierfiguren wie ein Schmetterling, ein Affe, eine Fledermaus, ein Fisch, ein Hund, eine Henne und ein Delphin zu sehen. Diese Tiere könnten symbolische Bedeutungen haben, die mit Natur und Freiheit in Verbindung stehen.
Gelbes Kreuz: In der Mitte des Gemäldes befindet sich ein gelbes Kreuz in Form eines Kleeblatts. Dieses Kreuz ist das Symbol von Pisa.
Mutter mit Kind: Eine Mutter mit einem Kind in den Armen repräsentiert die Mutterliebe.
Das Wandgemälde ist reich an Symbolismus und vereint verschiedenste Elemente, um eine Botschaft der Einheit, Zusammenarbeit und Menschlichkeit zu vermitteln.

Wer hat das Wandgemälde Tuttomondo geschaffen?

Das Wandgemälde Tuttomondo wurde von dem berühmten amerikanischen Künstler Keith Haring geschaffen. Keith Haring war bekannt für seinen einzigartigen Stil, der klare Linien, lebendige Farben und einfache, aber kraftvolle Symbole verwendete. Seine Kunst war oft sozial engagiert und thematisierte Themen wie Liebe, Frieden, Gerechtigkeit und AIDS-Aufklärung.

Wann wurde Tuttomondo erstellt?

Das Wandgemälde Tuttomondo wurde im Juni 1989 erstellt. Es ist eines der letzten öffentlichen Kunstwerke, die der amerikanische Künstler Keith Haring vor seinem Tod im Februar 1990 geschaffen hat.

Wo befindet sich das Wandgemälde Tuttomondo?


Das Wandgemälde Tuttomondo befindet sich an der hinteren Wand der Kirche Sant’Antonio Abate in Pisa, Italien. Es bedeckt eine Fläche von etwa 180 Quadratmetern und ist ein bedeutendes Kunstwerk des renommierten Künstlers Keith Haring. Hier der Link zur Google-Karte für deine Orientierung.

Gibt es besondere Öffnungszeiten?

Da es sich bei Tuttomondo um ein öffentliches Wandgemälde handelt, das an der Außenwand der Kirche Sant’Antonio Abate in Pisa angebracht ist, gibt es keine festgelegten Öffnungszeiten. Du kannst das Wandgemälde in der Regel jederzeit besichtigen, solange es Tageslicht gibt. Es ist ein frei zugängliches Kunstwerk im öffentlichen Raum.

Muß man Eintritt bezahlen?

Nein, für die Besichtigung des Wandgemäldes Tuttomondo in Pisa wird kein Eintritt verlangt. Es handelt sich um ein öffentliches Kunstwerk, das an der Außenwand der Kirche Sant’Antonio Abate angebracht ist und frei zugänglich ist. Es ist nicht notwendig, eine Eintrittsgebühr zu entrichten.

Was ist die Bedeutung oder Botschaft hinter Tuttomondo?

Das Wandgemälde „Tuttomondo“ von Keith Haring trägt eine vielschichtige symbolische Botschaft. Insgesamt verkörpert „Tuttomondo“ Haring’s Botschaft der universellen Liebe, Zusammenarbeit, Solidarität und den Kampf gegen das Böse. Es ist ein lebendiges Werk, das die Vielfalt der Menschheit und die Natur feiert.

Wie groß ist das Tuttomondo-Wandgemälde?

Das Tuttomondo-Wandgemälde von Keith Haring misst etwa 180 Quadratmeter. Es hat eine Höhe von 10 Metern und eine Breite von 18 Metern. Dies macht es zu einem beeindruckenden und imposanten Kunstwerk, das die gesamte südliche Wand der Kirche Sant’Antonio Abate in Pisa bedeckt.

Welche besonderen Künstlerhäuser gibt es in Europa?

Wenn dir das Tuttomondo in Pisa gefällt, könnte dir auch das Hundertwasserhaus in Wien gefallen. Hier ist nicht nur eine Hauswand bemalt, das gesamte Hundertwasserhaus hat ein besonderes architektonisches Design, das die Handschrift vom Künstler Hundertwasser trägt.

Weiterführende Links

Diese Tipps merken & mit Freunden teilen. Klick hier:
Nach oben scrollen