Wie hoch ist der schiefe Turm von Pisa?

Der Schiefe Turm von Pisa ist ein weltbekanntes Wahrzeichen und eines der faszinierendsten architektonischen Wunder der Welt. Der Besuch des Turms ist ein absolutes Muss für jeden Italien-Reisenden. Der freistehende Glockenturm beeindruckt durch seine markante Neigung. Bevor ich näher auf meine persönlichen Eindrücke vom Schiefen Turm eingehe und die Parkmöglichkeiten zeige, möchte ich dir einige Tipps für deinen Besuch geben. Ein Besuch des Schiefen Turms von Pisa ist ein einmaliges Erlebnis. Aufgrund seiner Popularität sind die Tickets oft schnell ausverkauft – es gibt nur eine gewisse Anzahl von Tickets pro Tag. Daher empfehle ich dringend, im Voraus ein Ticket zu reservieren, um einen der begehrten freien Plätze für den Besuch des Turms zu sichern. Die Reservierung ist unkompliziert und kann hier online vorgenommen werden.

Der Turm befindet sich auf der Piazza dei Miracoli (Platz der Wunder), die auch den Dom, das Baptisterium und den Friedhof Camposanto Monumentale beherbergt. Das Highlight ist der Aufstieg auf den Turm selbst. Die 294 Stufen führen zu einer Höhe von etwa 56 Metern, von wo aus du einen atemberaubenden Blick über Pisa und die umliegende Toskana hast. Der Aufstieg ist ein unvergessliches Erlebnis, das dich durch den Innenraum des Turms führt und dir die einzigartige Architektur aus nächster Nähe zeigt. –> Schiefer Turm von Pisa

Der Turm in Pisa ist die Attraktion schlechthin, aber Pisa hat noch viel mehr zu bieten. Die Altstadt von Pisa ist reich an Geschichte, Kultur und architektonischen Schätzen, die es zu entdecken gilt. Hier einige Tipps für weitere Sehenswürdigkeiten in Pisa, die du unbedingt besuchen solltest: –> Pisa Sehenswürdigkeiten

Du kannst dir diese Tipps auf der Webseite gerne merken. Ein Klick am Ende dieses Beitrags genügt, um den Beitrag kostenlos über WhatsApp, E-Mail oder Facebook zu teilen.

Nun wünsche ich dir eine unvergessliche Zeit in Pisa!

DER REISEBLOGGER
Markus Schmidt

Wie hoch ist der schiefe Turm von Pisa?

Der Schiefe Turm von Pisa hat eine Höhe von etwa 58,36 Metern (gemessen auf der Fundamentebene). Die Höhe von 58,36 Metern entsprechen dem pisanischen Maß von 100 pisanischen Armen. Wenn wir an weltberühmte architektonische Wunder denken, ist der Schiefe Turm von Pisa zweifellos eines der ersten Bilder, das uns in den Sinn kommt. Seine ungewöhnliche Neigung hat ihn zu einem Symbol für Pisa und zu einem unbestreitbaren Meisterwerk der Architektur gemacht. Aber abgesehen von seiner Schräglage gibt es noch viel mehr über die Höhe und den Besonderheiten dieses ikonischen Turms zu entdecken.

Schiefer Turms von Pisa Höhe: Das sind alle Daten

Der Schiefe Turm von Pisa ragt stolze 58,36 Meter über dem Fundament empor. Diese Höhe, gemessen auf der Fundamentebene, verleiht ihm eine prächtige Präsenz inmitten der Piazza del Duomo. Die Höhe der Piazza dei Miracoli, die ungefähr 2 Meter über dem Meeresspiegel liegt, markiert die Basis der gesamten architektonischen Anlage. Auf dieser Fundamentebene erhebt sich der Turm majestätisch auf eine Höhe von 58,36 Metern, was exakt 100 pisanischen Ellen entspricht – einer traditionellen Maßeinheit in Pisa. Die Höhe über dem Boden variiert aufgrund der schiefen Neigung des Turms. An der niedrigsten Seite misst die Höhe über dem Boden 55,86 Meter, während sie auf der höchsten Seite 56,70 Meter beträgt. Diese Unterschiede verdeutlichen die Auswirkungen der Schieflage auf die tatsächliche Höhe des Turms. Jede der sechs Loggien des Turms weist eine Höhe von 5,82 Metern auf oder entspricht 2 Stangen beziehungsweise 10 pisanischen Armen. Diese Loggien verleihen dem Turm nicht nur eine strukturelle Schönheit, sondern gliedern auch seine vertikale Höhe auf bemerkenswerte Weise.

  1. Höhe der Piazza del Duomo: Etwa 2 Meter über dem Meeresspiegel, was die Basis der gesamten architektonischen Anlage markiert.
  2. Höhe auf Fundamentebene: Der Turm erhebt sich majestätisch auf eine Höhe von 58,36 Metern. Dies entspricht 100 pisanischen Ellen, einer traditionellen Maßeinheit in Pisa.
  3. Höhe über dem Boden: Aufgrund der schiefen Neigung variiert die Höhe des Turms. An der niedrigsten Seite beträgt die Höhe über dem Boden 55,86 Meter, während es auf der höchsten Seite 56,70 Meter sind. Diese Unterschiede verdeutlichen die Auswirkungen der Schieflage auf die tatsächliche Höhe des Turms.
  4. Höhe jeder Loggia: Jede der sechs Loggien des Turms hat eine Höhe von 5,82 Metern oder 2 Stangen beziehungsweise 10 pisanischen Ellen. Diese Loggien verleihen dem Turm eine strukturelle Schönheit und gliedern seine vertikale Höhe.

Technische Daten und architektonische Details:

Die eindrucksvolle Struktur besteht aus sechs Stockwerken mit Loggien und weist einen Außendurchmesser von etwa 15,484 Metern und einen Innendurchmesser von 7,368 Metern an der Basis auf. Das Fundament des Turms hat einen Durchmesser von rund 19,58 Metern und ist ein Beweis für die groß angelegten Baubemühungen seiner Zeit. Das Gewicht des gesamten Turms beträgt kolossale 14.453 Tonnen.

Kulturelles Erbe und UNESCO-Weltkulturerbe:

Seit 1987 gehört der Schiefe Turm von Pisa zum UNESCO-Weltkulturerbe und zieht jährlich Millionen von Touristen an, die die Schönheit und den kulturellen Reichtum dieses architektonischen Meisterwerks erleben wollen. Der Turm beherbergt sieben Glocken, von denen die größte „Mariä Himmelfahrt“ etwa 2,5 Tonnen wiegt und die älteste Glocke namens „Pasquareccia“ bereits im Jahr 1262 gegossen wurde. Ob man nun die Stufen des Turms hinaufsteigt, um die atemberaubende Aussicht zu genießen, oder ihn von unten bewundert, die Höhe dieses Turms ist beeindruckend.

Schiefer Turm von Pisa Höhe – häufige Fragen

Wie hoch ist der Schiefe Turm von Pisa?

Der Schiefe Turm von Pisa hat eine Höhe von 56,7 Metern auf seiner höchsten Seite und 55,86 Metern auf seiner niedrigsten Seite über dem Boden gemessen. Diese unterschiedlichen Höhen sind das Ergebnis der Neigung des Turms.
Die absolute Höhe des Turms beträgt 58,36 Meter über dem Meeresspiegel.
Die variierte Höhe über dem Boden des Turms entsteht durch die schiefen Neigung des Gebäudes. An der niedrigsten Seite des Turms ist er etwas niedriger über dem Boden, während er auf der höchsten Seite etwas höher liegt. Diese Unterschiede verdeutlichen die Auswirkungen der Schräglage auf die tatsächlichen Messungen der Höhe des Turms.

Warum ist der Schiefe Turm in Pisa 56,7 Meter hoch?

Die Höhe von 56,7 Metern entspricht der historischen pisanischen Maßeinheit von 100 pisanen Ellen. Bevor es die Maßeinheiten gab, hatte jede größere Handelsstadt ihre eigenen Maßeinheiten.

Wie können Besucher den Schiefen Turm von Pisa erleben und entdecken?

Besucher des Schiefen Turms von Pisa haben die Möglichkeit, diesen berühmten Turm auf verschiedene Weisen zu erleben und zu entdecken:
Turmbesichtigung: Der Hauptgrund für einen Besuch des Schiefen Turms ist die Möglichkeit, ihn von innen zu besichtigen. Besucher können die Wendeltreppe im Inneren des Turms erklimmen, um die verschiedenen Ebenen und Aussichtsplattformen zu erkunden. Der Aufstieg ermöglicht nicht nur einen Blick auf die schräge Neigung des Turms, sondern bietet auch einen atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt Pisa und die umliegende Landschaft.
Geschichte und Architektur: Während des Aufstiegs erhalten Besucher oft Informationen zur Geschichte, Architektur und Bedeutung des Schiefen Turms. Die Ausstellungen oder Beschilderungen entlang des Weges bieten Einblicke in den Bau, die Neigung und andere faszinierende Aspekte des Turms.
Blick auf die Stadt: Von den Aussichtsplattformen des Turms aus können Besucher die Stadt Pisa bewundern. Die schräge Neigung des Turms bietet eine einzigartige Perspektive, die Besucher in anderen Türmen nicht finden können.
Glockenturm und Glockenspiel: Die höchste Ebene des Turms beherbergt die Glocken und das Glockenspiel. Besucher können die Glocken bewundern und auch Informationen über die technischen Aspekte des Glockenspiels erhalten.
Konstruktion des Turms: Im Inneren des Turms können Besucher die einzigartige Bauweise und die Maßnahmen zur Bewältigung der Neigung aus der Nähe betrachten. Die Treppe selbst ist eine bedeutende architektonische Besonderheit und bietet eine einzigartige Erfahrung, den schiefen Winkel des Turms hautnah zu erleben.
Ticketreservierung: Es wird empfohlen, Tickets im Voraus zu reservieren, um lange Wartezeiten zu vermeiden, da nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern gleichzeitig in den Turm eingelassen wird.
Der Schiefe Turm von Pisa bietet Besuchern nicht nur eine beeindruckende architektonische Attraktion, sondern auch die Möglichkeit, die Geschichte, Konstruktion und die atemberaubende Aussicht auf die Stadt zu erleben.

Weitere lohnende Aussichtspunkte?

Die Höhe des Turm ermöglicht eine tolle Aussicht auf die Stadt. Hier habe ich noch einige gute Tipps, wo wir eine tolle Aussicht in der Natur gefunden haben:
Ilkahöhe (Starnberger See, Deutschland): Die Ilkahöhe bietet einen malerischen Blick auf den Starnberger See und die umliegende Landschaft. Es ist ein großartiger Ort, um die Natur zu genießen und eine herrliche Aussicht auf den See und die Alpen zu erleben. Weitere Informationen auf der offiziellen Website: Ilkahöhe
Fichtelsee (Fichtelgebirge, Deutschland): Der Fichtelsee ist ein ruhiger Bergsee im Fichtelgebirge, umgeben von einer malerischen Landschaft. Es ist ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber, Wanderer und Erholungssuchende. Weitere Details auf der Website: Fichtelsee (externe Seite).
Bad Gastein Wasserfall (Bad Gastein, Österreich): Der Bad Gastein Wasserfall ist ein beeindruckender natürlicher Wasserfall in der Region Bad Gastein in Österreich. Der Wasserfall bietet nicht nur eine faszinierende Landschaft, sondern auch Möglichkeiten für Wanderungen und Naturerlebnisse. Weitere Informationen auf der offiziellen Website: Bad Gastein Wasserfall.
Kehlsteinhaus (Berchtesgaden, Deutschland): Das Kehlsteinhaus, auch bekannt als das Adlerhorst, ist ein historisches Gebäude auf dem Kehlstein in den Berchtesgadener Alpen. Es bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die umliegende Landschaft und ist ein historischer Ort mit einer bewegten Vergangenheit. Weitere Informationen auf der Website: Das Kehlsteinhaus.
Schwarzachklamm (Nürnberg, Deutschland): Die Schwarzachklamm in der Nähe von Nürnberg ist eine beeindruckende Schlucht mit einem Fluss, umgeben von beeindruckenden Felsformationen und einer reichen Natur. Dieser Ort bietet Wanderwege und eine spektakuläre Landschaft. Weitere Details auf der Website: Schwarzachklamm.
Felsenmeer Odenwald (Hessen, Deutschland): Das Felsenmeer im Odenwald ist eine einzigartige geologische Formation, die aus Felsblöcken besteht, die wie ein Meer von Felsen aussehen. Es ist ein beliebtes Ziel für Wanderungen und bietet eine faszinierende natürliche Landschaft. Von oben kann man bei guter Sicht die Skyline von Frankfurt sehen. Weitere Informationen: Felsenmeer Odenwald.

Alle Informationen für deinen Besuch

Schiefer Turm von Pisa Höhe merken & teilen

Willst du auch einmal hierher? Dann merk dir am besten gleich diesen Beitrag, damit du ihn wieder findest, wenn du diese Informationen für deinen Urlaub oder Ausflug brauchst. Ich empfehle dir einen Pin auf Pinterest zu posten. Alternativ schickst du dir den Link als Email in dein Postfach oder als WhatsApp auf´s Handy. Selbst über Facebook kannst du den Beitrag mit deinen Freunden teilen, denen du diese Informationen schicken möchtest. Klick einfach auf den entsprechenden Button unter den Bildern:

Diese Tipps merken & mit Freunden teilen. Klick hier:
Nach oben scrollen